Logo

Wellnesshotels in der Fränkische Schweiz

Die Hügel- und Ruinenreiche Landschaft begeistert Kulturliebhaber

Das Land der Burgen ist gleichzeitig Zentrum des Städtedreiecks, bestehend aus Bamberg, Bayreuth und Nürnberg.
Sowohl um Bamberg als auch um Bayreuth finden sich Naturlandschaften die zum Entspannen zwischen kulturellen Sehenswürdigkeiten einladen.

Warum lohnt es sich, die Fränkische Schweiz und ihre Sehenswürdigkeiten zu besuchen?

Anders als beim Bayerischen Wald sind nicht nur Berge und Hügel das Kennzeichen der Region, sondern vor allem seine hohe Dichte an Burgen und Ruinen. Nirgends in Bayern gibt es davon soviele wie in der Fränkischen Schweiz. Auch zahlreine Höhlen unter den Bergen können besichtigt werden. Diese sollten sich Wellnesssuchende neben dem Entspannen nicht entgehen lassen.

Die Region liegt im Norden Bayerns. Dort verfügt sie über die höchste Brauereidichte der ganzen Welt. Das ganze Jahr über können Besucher an Bierkellerführungen durch historische Gewölbe teilnehmen. Hierbei können Besucher natürlich auch die lokalen Biersorten kennenlernen. Auch Schnaps und Likör werden mit der Fränkischen Schweiz in Verbindung gebracht, da über 300 Traditionsdestillerien hier produzieren.

In den sogenannten Scharfen Wochen im Oktober jeden Jahres, stellen Gastwirte vor allem Gerichte mit Kren, der beheimateten scharfen Wurzel der Region, her. Ein Besuch in der Fränkischen Schweiz ist somit auch ein kulinarisches Abenteuer.

Was gibt es noch Wissenswertes über die Region?

Durch die Fränkische Schweiz fließen unter anderem der Main und die Regnitz, auf denen romantische Bootstouren eine schöne Abwechslung zur Entspannung sind. Die Region beweist, dass es möglich ist, Natur und Unterhaltung zu verbinden. Das Freizeitangebot der Region ist üppig. Kajakfahrten, Hochseilgärten, zahlreiche Gaststätten und Museen bilden eine ganze Auswahl an Aktivitäten.

Die berühmte Stadt Bayreuth, dessen markgräfliches Opernhaus seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist nicht nur von Kultur begeisternden Urlaubern ein Begriff. Ihr historisches Stadtbild zieht Menschen aus aller Welt auch außerhalb der berühmten Festspiele an.

Sehenswürdigkeiten der Fränkischen Schweiz:

  • Zahlreiche Burgen und Ruinen auf der Burgenstraße
  • Wanderweg Ailsbachtal
  • Schloss Seehof
  • Schloss Wiesentfels
  • Tropfsteinhöhle Sophienhöhle nahe Ahorntal
  • Turmuhrenmuseum bei Gräfenberg
  • Scharfrichtermuseum nahe Pottenstein
  • Urige fränkische Fachwerkhäuser bei Bamberg
  • Die meisten Bierbrauereien Deutschlands bei Bierkellerführungen
  • Mehrere hundert Traditionsdestillerien
Die Fränkische Schweiz auf einer Bayernkarte
Die Fränkische Schweiz auf einer Bayernkarte

Alle Burgen und Ruinen der Fränkischen Schweiz aufzulisten würde eine außerordentlich lange Liste ergeben. Da diese viel zu unübersichtlich wäre, sehen Sie diese Liste hier einfach als Vorschlag für mögliche Ausflugsziele.

Sie können aber sicher sein, dass es hier noch deutlich mehr zu sehen gibt. Der Besuch einer Tropfsteinhöhle ist jedoch empfehlenswert, da dieser einen ungewohnten Einblick in die Welt unter der Erde ermöglicht.

Neben der Fränkischen Schweiz haben wir auch andere Regionen gelistet. In Niederbayern finden Sie eine breite Auswahl an ausgezeichneten Wellnesshotels für einen erholsamen Urlaub.

Die WHB - Redaktion

Städte in dieser Region: