Wellness und Hotels in Passau, Bayerischer Wald

Warum die Stadt am Wasser bis heute als Wellnessort verzaubern kann

Die Universitätsstadt wird von gleich drei Flüssen (Inn, Donau und Ilz) durchzogen und hat daher den Namen Dreiflüssestadt inne.
Sie liegt südöstlich in Bayern, nah an der Grenze zu Österreich. Ihre Geschichte geht bis zur Zeit der Kelten, vor über 2000 Jahren zurück.

VIP-Partner

Hotel Reischlhof

Bayerischer Wald > Passau

Auf einer 4.000 m² großen Wellnesslandschaft lädt das familiengeführte Hotel seine Gäste zu Wohlfühlambiente auf höchstem Niveau ein.

VIP-Partner

Jagdhof Röhrnbach *****

Bayerischer Wald > Passau

Das erste 5 Sterne Hotel im Bayerischen Wald verfügt über eine 6.500 m² große Wellnesslandschaft und liegt in Röhrnbach, nahe Passau.

Premium-Partner

Hotel St. Gunther

Bayerischer Wald > Passau

Im Inneren des familiengeführten 4 Sterne Hotels aus dem Bayerwald erwartet seine Gäste ein stilvolles Ambiente sowie eine 3.000 m² Wellnesslandschaft.

Warum ist Passau eine erlebenswerte Stadt?

Die Stadt versprüht einen gemütlichen, südländischen Charme. Dies liegt nicht nur an den drei Flüssen, die sich quer durch das Stadtbild ziehen. Manch einer mag sie gar mit einer schwimmenden Metropole aus Italien vergleichen. Eine Großzahl bestens erhaltener Bauwerke, wie der St. Stephan Dom mit der größten Domorgel der Welt, oder die historische Altstadt aus dem 17. Jahrhundert, locken ebenfalls jedes Jahr kulturbegeisterte Besucher an.

Aussicht auf Passau
Blick auf den St. Stephan Dom

Stadt und Umgebung zählen geografisch gesehen zum Bayerischen Wald. Rein rechtlich gehört Passau allerdings zu Niederbayern. Die drei Flüsse Donau, Inn und Ilz, die alle aus verschiedenen Himmelsrichtungen fließen, treffen hier aufeinander. Besucher dürfen sich daher über zahlreiche romantische Plätze an den Flussufern der Stadt freuen. Das Dreiflüsseeck ermöglicht den besten Ausblick auf die Verschmelzung der Strömungen. Alle drei Flüsse besitzen eine eigene Wasserfarbe, von dunkelblau bis grün und verbinden sich, gut sichtbar, an einem Punkt. An manchen Ecken schimmert die Donau in zunächst noch allen drei Farben, was Besuchern einen einmaligen Anblick ermöglicht.

Ein weiteres kulturelles Highlight ist die Veste Oberhaus. Sie ist mit einer Gesamtfläche von 65.000 m² eine der imposantesten Burgen in ganz Europa. Sie wurde im frühen 13. Jahrhundert in erster Form erbaut und seitdem ständig erweitert. Bestens erhalten und zum Museum umgebaut kann die Veste besichtigt werden. Von oben bietet diese einen herrlichen Rundumblick über die ganze Stadt, sowie die umliegende Region.

Die Gegend rund um die Stadt wird auch das "Passauer Land" genannt. Diese Urlaubsregion ist Heimat zahlreicher entdeckenswerter Ausflugsziele. Die Burgruinen Hilgartsberg oder Neujochstein, das Hochmoor Wilde Aue, das Museumsdorf Bayerischer Wald, die Schlösser Englburg, Fürstenstein und Obernzell und vieles mehr lassen sich zwischen zwei Wellnessanwendungen erkunden. Besucher sollten am besten etwas Zeit im Gepäck haben, denn die Landschaft reicht bis ins benachbarte Rottal.

Keine halbe Stunde mit dem Auto entfernt liegt die Gemeinde Röhrnbach. Dort befindet sich das erste 5 Sterne Hotel der Region, das Jagdhotel Röhrnbach. Seit 1980 trägt die Gemeinde den Titel "Staatlich anerkannter Erholungsort" und ist somit für Wellnessurlauber besonders interessant.

Weitere Sehenswürdigkeiten und potenzielle Reiseziele finden Sie auch in unseren anderen Regionen, wie beispielsweise in Niederbayern.

Die WHB - Redaktion

Daten über die Gemeinde / Stadt:

Einwohnerzahl: 50.566 | Höhenlage: 312 m | Fläche: 69,58 km² | Postleitzahl: 94032 | Vorwahl: 94032